Karla_sw_3.jpg
 

Vielschichtige Impulse

Karla Maria Weissenfeld hat schon als Kind begonnen, alltägliche Dinge zu hinterfragen. Anders zu sehen. Den Kontext zu verändern. Materialien, Farben und Formen mit Vergangenheit, Geschichte und Vergänglichkeit neu und anders zu betrachten. Auf andere Ebenen zu bringen.

Dabei setzte sie unterschiedlichste Maltechniken, Werkzeuge, Materialien oder auch die Fotografie ein, um ihre Impulse in Form, zum Ausdruck zu bringen und in Bildern festzuhalten. Ein Teil der im Laufe der Zeit entstandenen Werke erfährt dabei eine Reminiszenz im Heute.

Stehen bleibt ihr Alter Ego, wie sie selbst, nie. Nachdem sie über die Jahre unzählige kleinformatige Quadrate in oftmals mehreren, zeitlich voneinander losgelösten Phasen illustriert, gezeichnet und gemalt hat, arbeitet sie nun an Großem. Bleibt jedoch auch bei den größeren Formaten in Öl, dem Quadrat treu.

Und gibt ihren Impulsen Raum, indem sie bei ihren Werken Schichten erschafft, diese wiederum teilweise freilegt. Um diese – wie in ihrer Kindheit – zu hinterfragen, dem Betrachter Anreiz zu geben dies anders zu sehen. In einen anderen Kontext zu überführen. weissenfeld.art